Lost Places

Was ist das?

Das Entdecken von Lost Places, verlassenen Gebäuden, Grundstücken, Fabriken oder Industriehallen, genauso wie auch militärische Einrichtungen bietet einen sehr großen Reiz. Wenn man diesen Reiz mit der Fotografie verbindet, findet man meiner Meinung nach eines der spannendsten Gebiete der Fotografie, dem “Urban Exploring”.

Die Wirkung und Ausstrahlung dieser alten Gebäude ist eine ganz besondere, eine viel fesselndere als sonst empfunden wird. Es kommen immer neue Fragen auf – Was ist passiert? Wieso steht das Gebäude leer? Was wurde hier gemacht, wofür wurde das Gebäude genutzt?
Einige der Fragen werden beim Begehen dieser Lost Places von alleine beantwortet, andere kann man mit Hilfe teils intensiver Internet-Recherche beantworten. Dieses Wissen, gepaart mit dem Eindruck, welcher Vorort entsteht, gibt meist ein sehr gutes Bild für die Geschichte der Gebäude.

Die Spannung und Emotion die in den Lost Places in einem herrscht, ist manchmal enorm. Oft sind Gebäude nicht mehr sicher, drohen einzustürzen, Decken sind bereits eingestürzt, Stockwerke oder Etagen abgesunken. Müll, Glasscherben von zerstörten Scheiben, oder abgebröckelter Putz von Wänden verstärken den maroden Eindruck noch.
Gerade hier liegt der fotografische Reiz, was man unter dem Oberbegriff “Die faszinierende Schönheit des Zerfalls” zusammenfassen kann.
Mein Ziel dabei ist es nicht die Location wie sie in der Realität ist darzustellen, sondern die Gefühle und Eindrücke welche beim Entdecken und Erkunden entstehen mit in das Bild einfließen zu lassen und in dem fertigen Bild zum Ausdruck zu bringen.
Die Bildbearbeitung bis zum fertigen Bild, ist oft auch notwendiges Instrument um mein Ziel so zu erreichen.